· 

Klarträumen

 

Gut zwei Jahre ruhte der Traum-Blog. Eine Zeit, in der ich das Klarträumen für mich neu entdeckte. Entscheidend am Klarträumen finde ich nicht allein die Möglichkeit, seine Träume kontrollieren zu können, auch wenn das in vielen Fällen sinnvoll und gut sein mag. Nein, entscheidend finde ich den freien Zugang in die grandiose Welt des Unbewussten.

Ob Sie dann Einfluss auf Ihre Träume nehmen oder sich lieber bei klarem Bewusstsein von den Träumen in diese Welt hineinführen lassen, können Sie frei wählen. Im Umgang mit Albträumen sind Klarträume eine anerkannte Maßnahme, um der inneren Bedrohung zu begegnen und sich mit ihr auseinanderzusetzen. Wissenschaftlich erforscht ist ebenso das Training von Bewegungsabläufen.

Wenn Sie mit einer gesunden Neugier in die innere Welt des Unbewussten gehen, können Sie fantastische Abenteuer erleben, Ihre Kreativität ausleben und viel Spaß haben. Aber das ist noch längst nicht alles. Im Kontakt mit Ihren Traumgestalten und weiteren Gestalten aus der Tiefe des Unbewussten lassen sich Erkenntnisse über sich selbst vertiefen, anliegende Probleme lösen und Schritte der Heilung gehen. Es ist nicht zu viel versprochen!

Das Gute daran: Jeder kann es lernen. Voraussetzung sind eine echte Motivation und regelmäßige Übung - so ähnlich wie beim Erlernen einer neuen Sprache oder eines Musikinstrumentes.

 

Eine unkomplizierte und gleichzeitig sehr kompetente Anleitung finden Sie hier:

 D. Tuccillo, J. Zeizel, T. Peisel:

Klarträumen. Träume bewusst steuern - Die Kreativität beflügeln - Probleme lösen. Goldmann-Verlag

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0